Alevi Inanç Din Bilgileri sayfası—Seyyid Hakkı, 1965 Dersim doğumlu ve Seyyid Seyfettin Ocağı evladı.—Allah Muhammed ya Ali.
Seyyid Hakkı
Alevi Inanç Din Bilgileri sayfası.

Semah

Welche Bedeutung wird dem Semah eingeräumt?

Der Semah ist eine Form des alevitischen Gottesdienstes, der in der Cem-Zeremonie von den Semahcıs (oder Pervane) verrichtet wird. Es ist eines der 12 Dienste in der Cem-Zeremonie (s. Antwort 9) und ist ein unverzichtbares Attribut.

Abhängig von kulturellen und lokalen Bedingungen, unterscheiden sich die Riten des Gottesdienstes. Verschiedene Gewohnheiten und Sitten der einzelnen Völker haben dazu geführt, dass es viele äußere Formen des Gebets gibt. Eine dieser Formen ist der Semah.

Der Semah erweckt optisch den Eindruck eines Tanzes, da sich der Semahcı, also derjenige, der den Semah vorführt, sich in Kreisform bewegt. Es gibt verschiedene Semahformen aus den verschiedenen Regionen Anatoliens. Meist drehen sich Männer und Frauen in geschlossener Kreisform gemeinsam um einen imaginären Mittelpunkt, wobei dem Dede, dem Leiter der Cem-Zeremonie, nie der Rücken zugewendet wird. Der Semah besteht aus Symbolen, die die Beziehung zum Schöpfer ausdrücken. Er ist ein universeller Gottesdienst, dessen ethnologischer Ursprung nicht lokal zu ermitteln ist. Über die Frage, seit wann es den Semah gibt, besteht ebenfalls kein Konsens[1].

Als Metapher wird jedoch stets gesagt, dass es den Semah seit dem Entstehen des Kosmos gibt. Der alevitische Dichter Aşık Hudai schrieb hierzu folgende Verse:

„Der gesamte Kosmos vollzieht den Semah,

Aus Liebe [zu Gott] brennt die Sonne,

Die Schöpfung erreicht die wahre Essenz,

Haltet euch nicht mit den fünf (Gebets-)Zeiten auf!

(Bütün Evren Semah döner, Aşkından Güneş yanar! Aslına ermektir Hüner! Beş vakitle avunmayın!)".


Es ist wissenschaftlich anerkannt, dass die grundlegende Voraussetzung für die Existenz eine Drehbewegung ist. Es gibt kein Wesen, das sich nicht in irgendeiner Weise dreht. Alle Wesen bestehen aus Atomen mit kreisenden Elektronen, Protonen und Neutronen. Der Mensch lebt dank der Teilchenbewegung, dem Blutkreislauf und dem Lebenszyklus des Entstehens aus der Erde und dem Wiederkehren zur Erde. Zudem befindet er sich im drehenden Sonnensystem, in dem Planeten sich um die Sonne, aber auch um ihre eigene Achse drehen. Ins Deutsche übersetzt bedeutet Semah „hören, wahrnehmen" oder auch „Himmelsgewölbe".
Europäern ist er vor allem durch die „Tanzenden Derwische[2]" aus der türkischen Stadt Konya bekannt.
Der Unterschied zu den Tanzenden Derwischen aus Konya, die der mystischen Schule des weltweit bekannten Celalleddin Mevlana Rumi angehören, ist, dass im Alevitentum Männer und Frauen gemeinsam den Semah in Begleitung der Saz (s. Antwort 12) verrichten.

Unmittelbar nach dem Ende des Semahs, stehen alle Semahcıs, mit auf der Brust überkreuzten Armen, vor dem Dede in einer Reihe. Das Semah-Ritual endet, wenn der Dede für die Semahcıs ein Gebet bzw. den „Rosenruf (Gülbeng)" ausspricht.

Aleviten beziehen den Semah auf den „Bund der Vierziger" (Kırklar) und dessen Cem-Zeremonie (Kırklar Cemi; s. Antwort . Laut alevitischer Überlieferung haben die Vierziger zusammen mit dem Propheten Mohammed das Semah-Ritual verrichtet. Im Alevitentum wird dieses Ereignis der „Semah der Vierziger (Kırklar Semahı)" genannt.


[1] Konsens = Einhelligkeit, Übereinstimmung
[2] Derwisch = Angehöriger einer muslimischen mystischen Ordensgemeinschaft

Almanya Alevi Gençler Birliği

ALEVİ İNANÇ DİN BİLGİLERİ sayfamızı önerelim ve yönlendirelim. => Facebook Sayfalarımız: Seyyid Hakkı Ek ve Seyyid Hakkı Can. => YouTube Kanalımız: Ehlibeyt Yolu-Seyyid Hakkı. Aşk ile Canlar...